Der sichere Ort
Foto: Jeanne Surmont, Ammerseeregion

Der Sichere Ort

Ein sicherer Hafen in einer unsicheren Welt

Das Leben ist mit vielen Unsicherheiten und Gefahren verbunden. In traumatischen Situationen wird dies besonders deutlich, wenn wir mit Gefühlen der Unsicherheit konfrontiert sind bis hin zu Gefühlen, die lebensbedrohlich empfunden werden. 

 

Der Sichere Ort hat deshalb in der Traumatherapie eine besondere Bedeutung. Er wird im Geiste kreiert und kann jederzeit aufgesucht werden. Es ist der Ort, an dem wir unsere traumatisierten Aspekte hinbringen und sicher integrieren können. Er kann als festes Fundament in unserem Leben dienen. Ich selbst suche meinen Ort sogar dann auf, wenn ich eine kleine Auszeit brauche. Es ist eine Art Zuhause, an dem ich den Alltag mit all den Sorgen und Nöten für einen Moment hinter mir lassen kann.

 

Ich möchte Sie hiermit ermutigen, sich ihren ganz eigenen, individuellen und sicheren Ort zu schaffen. In unserer hektischen, stressigen und lärmenden Welt, ist ein Ort, den wir in unserem Inneren entstehen lassen können, Balsam und Erholung für die Seele.

 

Der Ort ist sehr individuell. Es gibt hier kein Richtig oder Falsch. Lassen Sie den Ort in ihrem Bewusstsein auftauchen und sich entfalten lassen. Sie können ihn auch malen und dem Bild immer wieder Details hinzufügen, wenn sich das gut für Sie anfühlt. Der Ort kann einem realen Ort hier auf der Erde entsprechen oder aber auch aus einer ganz anderen Welt sein. Er kann magisch sein, an dem Dinge möglich sind, die sonst nicht so ohne weiteres möglich wären. Sie können auch Dinge hinzufügen, die Ihnen in ihrer Kindheit wichtig waren und ihnen ein Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit vermitteln. Ihrer Fantasie und Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.