Das Honorar

Für eine therapeutische Einzelsitzung

60 Minuten: 80 EUR

90 Minuten: 110 EUR

120 Minuten: 140 EUR

Nach 120 Minuten 20 EUR pro angefangene 30 Minuten.

(Studenten, Arbeitssuchende und Menschen mit geringem Einkommen 20% Rabatt).

 

Wochenende/Feiertag: Generell sind Sitzungen nach Vereinbarung möglich

Email/SMS/Chat: Für manche ist zwischen den Sitzungen ein kontinuierlicher Kontakt per E-Mail/SMS/Chat wichtig. Ich behalte mir vor, das Beantworten von Emails mit 12 EUR à 15 Minuten zu berechnen. 

Hausbesuche: Bei Hausbesuchen vereinbaren wir die Extrakosten individuell. 

Dauer einer Sitzung: In der Regel dauert eine Sitzung 2 Stunden, vor allem mit dem Completion Process und je nach Schwere des Prozesses. Im Laufe der Zeit können die Sitzungen auf 90 Min bzw. 60 Min verkürzt werden. 

Für eine Coaching-Sitzung

Das Honorar für eine Coaching-Sitzung ist genau so hoch wie für eine Therapie-Sitzung, allerdings kommen hier noch 19% Mehrwertsteuer hinzu. Coaching ist im Gegensatz zu Therapie-Sitzungen nicht von der Mehrwertsteuer befreit. 

Übernimmt die Krankenkasse die Rechnung?

In der Regel werden Coaching und Therapiesitzungen eines Heilpraktikers von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Manche privaten Krankenkassen oder private Zusatzversicherungen erstatten unter Umständen zumindest einen Teil der therapeutischen Leistungen. Sprechen Sie daher mit Ihrer privaten Krankenkasse.

 

Die Kosten sind allerdings in vielen Fällen steuerlich absetzbar (Sonderausgaben oder außergewöhnliche Belastung). Sie erhalten von mir für jede Sitzung eine Rechnung. 

Es gibt gute Gründe selbst zu zahlen

Sie erhalten schnelle Hilfe.

Therapie & Coaching kann anonym erfolgen.

Sie müssen nicht lange auf einen Therapieplatz warten.

Sie erhalten keine Diagnose über eine psychischen Störung. Ist eine Diagnose erstmal an ihre Krankenkasse übermittelt, kann es für Sie schwierig und kostspielig werden, in eine private Krankenkasse zu wechseln. Sind sie privat versichert, könnten ihre Beiträge steigen, da sie mit einer psychischen Diagnose als Risikopatient eingestuft werden.


Der Ablauf

Flexible Sprechzeiten

Um flexibel auf Ihre Terminwünsche eingehen zu können, habe ich keine festen Sprechzeiten. Falls Sie berufstätig sind (oder Vollzeit-Eltern), können Sie am Abend, Samstag oder unter bestimmten Umständen auch an Sonn-und Feiertagen mit mir einen Termin vereinbaren. Nutzen Sie das Kontaktformular, um mich zu kontaktieren.

Das Vorgespräch

In der Regel vereinbare ich mit Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Vorgespräch per Telefon oder Skype von etwa 15-20 Minuten. Hier können Sie mir ihre Thematik kurz schildern. Ich beantworte Ihnen gerne ihre Fragen und skizziere Ihnen die methodischen Schritte meiner Arbeit. So lernen wir uns schon mal kennen und können einen Termin für die erste Sitzung vereinbaren.  

Die Sitzungen

Die erste Sitzung dient insbesondere dazu, Vertrauen aufzubauen, die Problematik zu besprechen und Therapie- oder Coachingziele zu definieren. Dann mache ich sie mit meinem Handwerkszeug im Detail vertraut und wir werden gleich schon in der ersten Sitzung mit der Arbeit beginnen. Am Ende der Sitzung vereinbaren wir für Sie individuelle Hausaufgaben, die wir dann in der nächsten Sitzung besprechen. Hausaufgaben erhöhen den Therapie/Coaching-Erfolg und sie ermöglichen an der Thematik auch zuhause "dran" zu bleiben. 

 

Die Sitzung können auf zwei verschiedene Möglichkeiten erfolgen:

 

Online per Videophonie (Skype) / Telefon / Email: Durch die heutigen technischen Möglichkeiten sind Sie örtlich unabhängig, ob sie nun zuhause oder unterwegs sind und müssen nicht auf Therapie oder Coaching verzichten. Per E-Mail können wir ihre Themen und Fragen zwischen den Sitzungen klären. 

Persönlich von Ort: Sie kommen zu mir. Manche Menschen legen Wert auf physische Präsenz. Ich komme auch gerne zu Ihnen nach Hause oder ins Büro, falls Sie in München oder Umgebung wohnen oder arbeiten, und ich Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen kann. 

Wieviele Sitzungen benötige ich?

Das kommt auf die Komplexität Ihres Themas an und auf Ihre ganz individuelle Bereitschaft, sich mit Ihren Themen auseinander zu setzen. Am Anfang einer längerfristigen Zusammenarbeit hat sich ein 1- oder 2-wöchigen Rhythmus bewährt. Später können die Zeitabstände verlängert oder nach Bedarf vereinbart werden. Es empfiehlt sich von mindestens 3-5 Termine auszugehen, um einen Impuls für eine nachhaltige Wirkung zu setzen. 

Schweigepflicht

Das therapeutische Gespräch unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht. Ohne Ihre ausdrückliche schriftliche Zustimmung dürfen Informationen über die Therapie nicht an andere, auch nicht an mitbehandelnde Ärzte oder Therapeuten weiter gegeben werden. Sollte eine Entbindung von der Schweigepflicht gegenüber anderen Parteien, beispielsweise Ihrem behandelnden Arzt für die Behandlung erforderlich sein, wird dies über eine gesonderte Schweigepflichtsentbindung geregelt.

Termin verlegen, absagen, vergessen

Es kann immer etwas dazwischen kommen und Sie möchten den Termin entweder verlegen oder müssen ihn gar absagen. Sagen Sie mir bis 24 Stunden vor dem Termin bescheid. Wenn Sie allerdings innerhalb von 24 Stunden bis zu dem Termin absagen oder zu einem festgelegten Termin nicht erscheinen, behalte ich mir vor, das Honorar teilweise oder in voller Höhe in Rechnung zu stellen. 

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Bitte hinterlassen Sie ihren Namen, ihre Email-Adresse und ggf. ihre Telefonnummer, damit ich sie zu einem Vorgespräch kontaktieren kann. Teilen Sie mir bitte auch kurz Ihr Anliegen mit. Ich melde mich so schnell wie möglich bei Ihnen und freue mich auf Sie.

Bitte den Code eingeben: