Jeanne Surmont
Jeanne Surmont

Über mich

Ich bin Deutsch-Französin und in Deutschland und Frankreich aufgewachsen. Nach dem Abitur, einem längeren Auslandsaufenthalt in den USA und Ausbildung zur Wirtschaftsdolmetscherin und Übersetzerin, habe ich erst an der Universität Göttingen und anschließend viele Jahre in der freien Wirtschaft gearbeitet. Ich bin viel gereist und habe viele Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen kennen gelernt und mit ihnen zusammen gearbeitet.

 

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit spirituellen und psychologischen Themen. Mein Weg hat mich mit Mystik, Zen, Sufismus, schamanischer Arbeit, psychologischen Konzepten und verschiedenen psychotherapeutischen Methoden in Verbindung gebracht. Mit Kunst und klassischer Musik bin ich aufgewachsen. 

 

Wenn es einen Nenner dieser Wissens- und Erfahrungsgebiete gibt, der alles miteinander verbindet, dann ist es für mich das Herz, der Kern meines Wesens. Der Teil, der berührt wird, der tief empfindet, der Verständnis, Mitgefühl, Wertschätzung und Verbundenheit entwickeln kann, zu mir selbst, zu anderen Menschen und zur Umwelt. Das alles sind für mich Qualitäten, die eine tiefgreifende Transformation ermöglichen können. Das Herz ist der Ort, wo Haß und Schmerzen in Frieden gewandelt werden können. Auch der schlimmste Schmerz kann erlöst werden, wenn wir bereit sind, ihn bedingungslos mit dem Herzen zu tragen. Ein offenes Herz kennt keinen Widerstand und ist in der Lage alles anzuerkennen. 

 

Eines Tages in meinem Leben konnte ich der Entscheidung, mit Menschen und ihren Inneren Nöten, Sorgen und Problemen zu arbeiten, nicht mehr ausweichen. Als die Entscheidung fiel, fügte sich alles auf meinem weiteren Weg.

Was ich liebe ...

Ich liebe die Natur und gehe gerne barfuß vor allem durch frisches Wasser. Ich liebe gesundes Essen und freue mich im Frühling auf die Wildkräuter. Ich bin gerne kreativ und zeichne  Mandalas, die frei aus mir heraus kommen und mich in Kontakt mit meinem Selbst bringen. Ich bewege mich gerne zu Musik, die mich berührt und die mein Herz öffnet. Ich schreibe sogar meine eigenen Lieder. Meine Liebslingsjahreszeit ist der Frühling. Jedes Jahr auf's Neue ist es für mich ein Wunder, wenn das zarte Blättergrün hervorkommt, die Vögel ihre Lieder zwitschern und die Natur sich in Blütenfülle kleidet. Ich bin dankbar für meine Familie, für meine Partnerschaft und meine Freunde, die mich auf meiner Reise hier auf der Erde begleiten. Ich liebe meine Arbeit und kann mir keine schönere Aufgaben wünschen, als die, die ich tue. Ich lerne jeden Tag mehr, mich zu lieben, so wie ich bin. Und das wünsche ich jedem, denn es gibts nichts Schöneres. 

Jeanne Surmont
Jeanne Surmont

Mehr über mich ...

heART by Jeanne Sumont
heART by Jeanne Sumont